OOHA Satire

[ Neuer Nutzer? | Login ]

Danke Steve!

Eingereicht von blondbabe am 10. Okt 2011 - 01:53 Uhr
Bild 0 für Danke Steve!
Danke Steve! Danke, dass du uns den angebissenen Apfel bescheert hast. Danke Steve, dass du uns die I-Wörter, die I-Terminologie bescheert hast. Danke Steve, dass du uns die I-Produkte bescheert hast. Danke Steve, dass du uns die Werkzeuge, die wir in der heutigen Zeit brauchen, in die Hand gegeben hast.

Britney Spears und Michael Hirte doch ein Paar!

Eingereicht von blondbabe am 13. Dez 2008 - 15:58 Uhr
Seit geraumer Zeit wurde immer wieder gemunkelt: Sind Britney Spears und Michael Hirte nun ein Paar oder nicht? Seit gestern Abend ist es raus: Die beiden saßen abends im Restaurant des Hamburger „East Hotels“ eng zusammen. Britney trug noch ihr sexy Kostüm von der Bambiverleihung. Michael war wie immer leger in Jeans gekleidet. Nur seine Mundharmonika hatte Hirte nicht dabei. Unserem OOHA Reporter vertraute er später an: Auf meiner Mundharmonika soll heute mal Britney blasen, dann kann ich dazu so schön jodeln.

Marco Weihnachten bei Öcalan

Eingereicht von Admin am 06. Dez 2007 - 12:28 Uhr
Der Prozess um Marco scheint immer absurdere Züge anzunehmen. Nach der zuletzt aufgekeimten Hoffnung müssen Marcos Anwälte erneut schwere Nackenschläge bei ihren Bemühungen um eine baldige Freilassung ihres Schützlings hinnehmen. Zwar war inzwischen die Zeugenaussage des angeblichen Vergewaltigungsopfers Charlotte (13) (wir berichteten) nach monatelanger Verzögerung beim türkischen Gericht in Antalya eingegangen. Nur der Inhalt der Aussage scheint wenig aufschlussreich, bzw. birgt weitere Ungereimtheiten.

Hartz IV im Praxistest

Eingereicht von mario_ganick am 08. Sep 2007 - 20:24 Uhr
Millionen Deutsche sind von Hartz IV betroffen. Das bedeutet nicht nur weniger Geld für keine Leistung. Auch die Zumutbarkeitskriterien wurden verschärft: Inzwischen werden vielen Langzeitarbeitslosen sogar Jobs angeboten, die vormittags beginnen oder erfordern, dass man nüchtern zur Arbeit kommt.



Meine Frau Britta und ich beobachten diese Entwicklung mit Sorge: Es kann ja wohl nicht sein, dass die ökonomischen Probleme dieses Landes auf dem Rücken arbeitsscheuer Alkoholiker gelöst werden. Wir alle fordern viel zu oft von anderen Menschen Dinge, die wir uns selbst nie zumuten würden. Deswegen haben Britta und ich uns spontan entschlossen, Hartz IV einmal ganz direkt am eigenen Leib auszutesten.

Handbuch des Herrenreiters: Marios Knigge für Harthörige

Eingereicht von mario_ganick am 01. Mai 2007 - 08:48 Uhr
Liebe Teilnehmer,

bei vielen von Euch war die Straße die Schule und der Wille zu überleben Euer Lehrer. Wie die meisten Dinge, die man nicht essen, trinken oder bedingseln kann, kommt der Begriff Etikette in Eurem Wortschatz nicht vor. Andere Teilnehmer haben einen Migrationshintergrund, wie es so schön heißt, sie kommen aus fernen Kulturkreisen, wie z.B. Mittelanatolien oder der sächsischen Schweiz: Euer kulturelles Kapital ist in Deutschland plötzlich wertlos: Ihr wißt zwar, wie man Braunkohle verflüssigt, einen Kurden zubereitet oder die kleine Schwester beschneidet, aber nicht, wie eine Forelle mit Fischbesteck zu verspeisen ist.

Zitate zum Weltfrauentag

Eingereicht von sorry am 29. Apr 2005 - 11:28 Uhr
Eminem (Rapper):

"Es ist schon komisch, dass ein Mann, der sich um nichts auf der Welt Sorgen machen muss, hingeht und eine Frau heiratet"



Jörg Knör (Kabarettist):

"Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert."



Bernd Stelter (Schauspieler):

"Eine Ehe ist wie ein Restaurantbesuch: Man denkt immer, man hat das Beste gewählt, bis man sieht, was der Nachbar bekommt."

Von der deutschen Ich Ag Meisterschaft

Eingereicht von c2net am 12. Jun 2004 - 11:18 Uhr
Die Annahme, dass jemand, der keinen Job findet, auch keinen Job erfindet, scheint bestätigt. Von 20000 Ich-AG-Gründern mussten 20000 ihren One-Man-Betrieb nach einem Jahr wieder einstellen. Die 3 besten „schlechten Ideen“ werden bei OOHA mit Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet. Für Bronze ist ein Preisgeld in Höhe von 20000 Euro festgesetzt, der Zweite bekommt 40000 Euro und der Sieger darf sich über 100000 Euro freuen.

Nach Jackos Verhaftung: Bald ganz Hollywood hinter Gittern?

Eingereicht von blondbabe am 21. Nov 2003 - 16:08 Uhr
Actionheld Arnie spielt gleich in seiner ersten Amtswoche als Gouverneur kräftig mit den Muskeln. Direkt nach seiner Vereidigung als Gouverneur von Kalifornien setzte er die KFZ Steuern runter. Zwei Tage später ließ er verkünden, er werde wegen des miserablen Staatshaushalts auf sein Gouverneursgehalt in Höhe von 175000$ verzichten.

Am vierten Tag landete er bereits den Supercoup: Die Verhaftung des King of Pop, Michael Jackson. OOHA ist der Meinung: Super Arnie, klasse Führungsstil. Endlich mal einer, der es kapiert hat:

Boris wieder in Deutschland!

Eingereicht von Admin am 14. Nov 2003 - 13:13 Uhr
Nachdem es Becker erst kürzlich in die Schweiz nach Zug zog, ist er nun wieder in Deutschland. Aus vertrauten Kreisen wurde gemeldet, dass Boris die Schweiz zu teuer war. Erst konnte er die Kaution für seine neue Wohnung in Höhe von 10000 SFr nicht zahlen und dann wollte der Vermieter auch noch einen Heizzuschuss in Höhe von 1250 SFr...

Armer Boris!!! Wie konnte unser Bobbele nur so tief sinken? Aber dann kam doch noch das rettende Angebot.

Bin ich zu dick?

Eingereicht von Mutti2000 am 10. Aug 2003 - 11:35 Uhr
Sind wir doch mal ehrlich: Wir Frauen sind uns fast immer unsicher in Bezug auf unser Aussehen. Vor allem die Figur macht uns permanent Sorgen. Wie oft stehen wir angstvoll vor dem Spiegel und fragen uns: Sind hier nicht ein paar Pölsterchen zuviel? War mein Doppelkinn letzte Woche nicht etwas kleiner? Warum nennen mich eigentlich alle "Dickerchen"?



Sicher: Es gibt tausend Arten festzustellen, ob man wirklich zu dick ist: Z.B. das Gewicht durch die Körpergroße logarithmieren und die Differenz zwischen Leibesumfang, Kalorienbedarf und Idealgewicht draufpotenzieren. Oder: Den Bauchspeck zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und schauen, ob man die Orangenhaut von den Oberschenkeln rumwickeln kann. Oder: Während der Tage die Amplitude des Blutzuckergehalt durch den Cholesterinspiegel betrachten. Aber wahrscheinlich geht es Ihnen wie mir: Das ist doch alles viel zu kompliziert!

Chilitester bei Baroni

Eingereicht von Admin am 05. Jun 2003 - 10:00 Uhr
Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der ursprüngliche Punktrichter war kurzfristig erkrankt, und ich stand gerade in der Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf. Die beiden anderen Punktrichter (beide gebürtige Texaner) versicherten mir, daß die zu testenden Chilis nicht allzu scharf sein würden. Außerdem versprachen sie mir Freibier während des ganzen Wettbewerbs und ich dachte mir: Prima, los geht's!



Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbs:

Dieter Bohlens Flirtratgeber, Lesson 2: Geile Geschosse klarmachen

Eingereicht von c2net am 16. Mai 2003 - 16:56 Uhr
Sooo, da bin ich wieder! Oh Mann, eh, das war vielleicht mal wieder eine wilde Woche, kann ich euch sagen. Meine neue Zuckerschnecke, das ist echt ein richtiges Superbabe, kann ich euch sagen. Rein, raus, rein, raus, haha, ihr wisst schon, die hat's echt drauf, die Kleine! Eine richtige kleine Sau ist das! Na ja, und zwischendurch, wenn ich Hunger bekomme, geht sie schön brav einkaufen. Klar, mit meiner goldenen Amex, da macht das natürlich echt Fun. Kochen kann sie zwar noch nicht, aber wofür gibt's denn Kochbücher?

Leute, was soll's? Mir geht's super, und euch? Immer noch kein Babe abgekriegt? Na dann, dafür gibt's ja mich. Jetzt passt mal genau auf: Ich hab' euch ja schon erklärt, wie man geile Geschosse sichtet. Heute geht's darum, wie man die heißen Schnittchen klarmacht.

Dieter Bohlens Flirtratgeber -Intro-

Eingereicht von c2net am 05. Mai 2003 - 01:33 Uhr


Dieter Bohlens Flirtratgeber – Intro



Das OOHA Magazin konnte Dieter Bohlen für eine fünfteilige Exklusivserie gewinnen, in der Dieter uns deutschen Männern so eine Art Nachhilfestunden in Flirt-, Liebes- und Partnerangelegenheiten erteilt. Dieters Referenzen auf dem Gebiet „Frauen klarmachen“ sind unübertroffen: Bis jetzt blieb es im Verborgenen, wie er so supergeile Sahneschnitten wie ... Wie heißt sie noch? Die, die gerade ausgezogen ist? Die mit dem charmanten Pferdegebiss und der überbordend erotischen Ausstrahlung, mit der sie 1985 „Miss Po Ibiza“ wurde?

Deutsche Einheit

Eingereicht von c2net am 11. Mär 2003 - 16:08 Uhr
Dr. Helmut Kohl im Dialog mit seinem Psychiater: Psych:

Herr Kohl, warten Sie, ich rücke eben noch die beiden Couches zusammen.



Kohl:

Hören Sie, Herr Pschychiater, lassen Sie mis gleich zum Punkt kommen: Is habe, wie Sie gesagt haben, jetzt auch fast alle ausländisen Gesichtsbüser gelesen. Der Name Kohl kommt hier nirgends vor, es ist unglaublis. Sagen Sie mir bitte, was is tun soll?



Psych:

Sie sind der Kanzler der Deutschen Einheit!



Kohl:

Is bin der Kanzler der deutsen Einheit. Aber wieso weiss es sonst keiner? Die Gesichtsbüser? Das deutse Volk, dem is zwanzis Jahre gedient habe.

Das Kollegium schlägt zurück

Eingereicht von mario_ganick am 22. Jul 2002 - 14:04 Uhr
Wir danken der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) für die freundliche Genehmigung zum Nachdruck dieses Beitrags, der zuerst in ihrer Mitgliederzeitung "erziehen & langweilen" 5/2002 erschienen ist. Originaltitel: "Deutschland um halb zehn: Die Knoppers werden weggesteckt, das Kollegium schlägt zurück." von Oberstudienrat Wilhelm List.



Viele unserer Kollegen hat der Amokschüler von Erfurt tief in ihrem Selbstverständnis getroffen: Wozu sammelt man all die Jahre als Dompteur einer verrohten Bande von Lernbehinderten Rentenansprüche, wenn man kurz vor der wohlverdienten Frühpensionierung mit 38 von einem irren Pistolero aus dem Leben geschubst wird?

Arbeitslos, na und?

Eingereicht von sorry am 03. Apr 2002 - 15:06 Uhr
Friedrich Merz ans Volk: Ich selbst war viele Jahre arbeitslos. Das war echt keine schöne Zeit. Aus eigener Erfahrung kann ich sogar sagen: Man fühlt sich richtig minderwertig. Man traut sich irgendwann nicht mehr auf die Straße. Man weiß nicht, wie man es seinen Freunden erklären soll. Eines Tages wacht man auf und hat keine Freunde mehr. Dann geht einem altes deutsches Liedgut durch den Sinn: der Alkohol, des Menschen Freund, ein jeder schimpft darüber ... Und gerade diese trifft man dann betrunken und singend in der Altstadt wieder.



Tja, ein Los ist das, kein schönes ... Aber auch mich hat's getroffen!

Angela Ermakowa (34): Ich bin genau so dumm wie ich aussehe!

Eingereicht von blondbabe am 02. Mär 2002 - 16:36 Uhr
Mein Leben ist null und nichtig. Ich habe nie etwas wirkliches erreicht. Ich bin dumm geboren und dumm geblieben. Ich bin zwar ein Model, aber ich sehe trotzdem scheiße aus. Meine dumme Freundin sagt, dass mich meine Agentur nur vermitteln konnte, wenn es um Werbung für Produkte wie Buchstabensuppen, Brillenputztücher oder getragene Damenslip Automaten ging. Mein Leben ist die Dummheit, und die Dummheit ist mein Leben. Ich habe nichts, aber auch gar nichts geleistet, bis auf meine dumme Visage in eine dumme Kamera zu halten und so dumm wie möglich zu schauen. Ich sehe auf jedem Bild so aus, als hätte ich eine Frisbeescheibe verschluckt, Gott ist mir übel.

Friedensnobelpreis für Bin Laden

Eingereicht von blondbabe am 10. Feb 2002 - 16:35 Uhr
Jassir Arafat ans Volk: Liebe Freunde der irrtümlichen Volksmusik. Es freut mich, daß Sie heute wieder einmal einschalten, wenn es heißt: "Wir blasen euch den Terrormarsch!"



Bush und Blair wurden gerade zurecht für den Friedensnobelpreis nominiert. Ihre Leistungen bei der Herbeiführung des Friedens stehen außer Frage. Die Eleganz im Kampf gegen das Land Afghanistan hat nicht nur mich sehr beeindruckt. Aus Tausenden von Metern Höhe wurden blitzschnelle Präzisionslenkwaffen abgefeuert, die mit peinlicher Genauigkeit die schrägen Hirne der häßlichen Taliban unter ihren Mützen wegfeuerten: Platz, Bumm: Mach kaputt, was dich kaputt macht. He, he, wirklich großartig. Das war schon eine reife Leistung.

Bart ab und Haare färben!

Eingereicht von blondbabe am 20. Jan 2002 - 19:58 Uhr
Bin Laden im Interview: Die Bin Laden-Terrortruppe hat sich im Kampf gegen den Kampf gegen den Terror mal wieder etwas einfallen lassen: "Wir wollen ein Interview geben", hieß es aus vertrauten Kreisen. Prompt stellte CNN auf seiner Website (www.cnn.com) diese fünf Fragen: Wie rechtfertigt Bin Laden den Tod unschuldiger Menschen? Welche Rolle spielte Bin Laden und die Terrororganisation Al-Qaida bei den Terroranschlägen in den USA und bei den jüngsten Anthrax-Fällen? War eine andere Regierung an den Terroranschlägen beteiligt? Besitzt Bin Laden oder das Netzwerk von Al-Qaida Massenvernichtungswaffen und wenn ja, sollen welche eingesetzt werden? Wie steht Bin Laden zu Muslimen, die seinen "Heiligen Krieg" anprangern?

Zuckerbrot oder Peitsche?

Eingereicht von gigaguru am 02. Jan 2002 - 09:49 Uhr
Ich komme gleich zur Sache: Die Lage an der deutschen Geburtenfront ist dramatisch.

Wir sterben aus, wenn wir noch nicht ausgestorben sind!



Die deutsche Frau hat offensichtlich aufgrund von Faulheit und anderweitigen Verpflichtungen keine Zeit mehr zum Kinderkriegen. Nachdem mein letzter Vorschlag, allen jungen deutschen Müttern eine Prämie von 1000,-DM pro Baby und Monat für die ersten 3 Jahre auszubezahlen, in Regierungskreisen nicht so gut ankam, habe ich einen weiteren Ansatz gefunden, das deutsche Gebärwesen wieder auf Vordermann zu bringen.

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau

Eingereicht von mario_ganick am 20. Sep 2001 - 09:47 Uhr
Johannes B. Kerner interviewt Osama Bin Laden: Unser Mitarbeiter Johannes B. Kerner suchte das medienscheue Enfant Terrible der internationalen Politszene in seinem Versteck auf. Das lange, streckenweise sehr persönliche Gespräch bestritt der ehemalige Erasmus-Stipendiant in fast akzentfreiem Deutsch. Mit den gängigen "Terrormörder"-Stereotypen unserer Medien hat der geheimnisumwitterte Turbanträger nichts zu tun, wir lernten vielmehr den Menschen Bin Laden, einen nachdenklichen und bescheidenen Bartfetischisten kennen.



Wir haben dem Terrorfürsten zugesagt, seinen Aufenthaltsort vertraulich zu behandeln. Nur so viel sei verraten: Es sah nicht so aus wie in Hamburg.

Liebe Kinder aufgepasst!

Eingereicht von blondbabe am 10. Mai 2001 - 19:18 Uhr
Die böse Kanzlergattin Frau Schröder-Köpf hat ein ganz böses Gerücht in die Welt gesetzt: Sie hat behauptet: "Kinder müssen heute strenger erzogen werden." Wir können noch nicht genau sagen wie weite Kreise das Gerücht ziehen wird. Es haben sich allerdings schon weitere Menschen aus der „Erwachsenenwelt“, denen offensichtlich auch langweilig ist, und die jetzt auch zur Hetzjagt gegen Kinder aufrufen, gemeldet: Seht selbst: Günther Jauch behauptet: Fernsehen gehört für Kinder verboten! Das ausgerechnet sagt der Mann, der mit seiner doofen Millionärsshow die Massenverblödung im 21. Jahrundert zur Vollendung geführt hat.

Big-Brother-Häftlinge auf der Flucht

Eingereicht von c2net am 20. Apr 2001 - 19:17 Uhr
Gerade ereilt uns die Meldung, dass drei Insassen aus einem Big-Brother-Haus in Dänemark ausgebrochen sind. Wie uns die dänische Polizei mitteilte, sind Sören, 25, Christian, 24, und Pil, 32, auf der Flucht. Es handelt sich bei allen drei um in ihrer Persönlichkeit stark zurückgebliebene Kreaturen, die vom Kamera-Fet-Gisischt-Syndrom gepeinigt werden. Diese Krankheit ist nahezu unheilbar, Big-Brother-Stationen allerdings können das Leid der Patienten lindern.



Wozu ehemalige Big-Brother-Insassen fähig sind, musste die deutsche Öffentlichkeit bereits bitter erfahren. Einige stürmten nach ihrer Freilassung ohne jede Vorwarnung die deutschen Musikcharts und lösten damit nachgewiesenermaßen die Maus-und-Klausseuche aus. Andere brachen immer wieder in die Sender ein und zwangen die Kameraleute, mitten in Talkshows Aufnahmen von ihnen zu machen.
Impressum OOHA 2010