OOHA Satire

[ Neuer Nutzer? | Login ]
Politik

Politik: Politik 21- Eingliederungsvereinbarung für Politiker

Eingereicht von sicherheitssurfer am 18. Okt 2010 - 19:51 Uhr

Hier meldet sich wieder live der Sicherheitssurfer.

Dieses Mal werden die neuesten Paragraphen der Reform Politiker 21, im Konkreten die konkrete Konkretisierung der zukünftig für alle tätigen Politiker geltenden Paragraphen, der Eingliederungsvereinbarung für Politiker, vorgestellt.


§ 1 Die Altershöchstgrenze beträgt 40 Jahre.

§ 2 Die politische Tätigkeit darf eine Arbeitszeit von 20 Stunden/ Woche nicht übersteigen.

§ 3 Jeder in einem politischen Amt tätige Bürger, muss zusätzlich mindestens einem weiteren Beruf, aus anerkannten Berufsgruppen, nachgehen.

§ 4 Die Zuverdienstgrenze des aus politischer Arbeit erhaltenen Einkommens liegt bei 150€.

§ 5 Jeder Politiker darf max. 5 Jahre ein und derselben Partei angehören. In dieser Zeit ist er verpflichtet, je nach Bedarf, in den verschiedenen Bundesländern tätig zu werden.

§ 6 Die daraus entstandenen Aufwendungen für Reise und Unterkunft werden mit 0,02€ pro Kilometer Pendlerpauschale, max. jedoch 0,55€ im Jahr, bemessen.

§ 7 Pro Monat ist jeder Politiker verpflichtet mindestens 10 erfolgreich argumentierte Debatten nachzuweisen. Hierfür können auf Antrag 5€ Kosten pro dokumentierter Debatte, max. jedoch 260€ pro Jahr, erstattet werden.

§ 8 Ortsabwesenheit ist mindestens 3 Monate im Vorab zu beantragen. Ortsabwesenheit kann, muss aber nicht bewilligt werden. Jeder Politiker ist verpflichtet, sich bis spätestens eine Stunde nach Widerankunft persönlich bei der Kanzlerin zurückzumelden. Ortsabwesenheit kann für max. 2,5 Tage am Stück und max. 450 Kilometer vom Wohnort entfernt, bewilligt werden.

§ 9 Jeder Politiker ist verpflichtet einmal am Jahr an einem 8-wöchigen assessment center teilzunehmen. Nur bei erfolgreichem Abschluss darf die politische Tätigkeit weitergeführt werden.

§ 10 Im Winter ist jeder Politiker verpflichtet mindestens 10 Stunden im Monat Schnee zu schaufeln. Sollte im Wohnort des jeweiligen Politikers kein Schnee liegen, ist er verpflichtet, zum nächstgelegenen Ort mit Schnee zu fahren und dort seinen Dienst zu erfüllen. Die dafür aufgewandten Stunden werden unentgeltlich abgeleistet.
 

Weitere Beiträge in Kategorie Politik

Impressum OOHA 2010